Marios Journal

Im Heurigenhimmel

Gepostet am 14.12.2016

Die Heurigen-Reihe geht weiter: Ab Februar wird es im Lohninger wieder zünftig

Der Heurige im Lohninger hat sich zum absoluten Dauerbrenner entwickelt. Hausgeräucherter Schinken, selbstgemachte Blutwurst, ein legendärer Schweinsbraten und Klassiker wie Backhendl oder Topfenknödel haben viele Fans, die den Samstagmittag im Lohninger lieben. Mehrmals im Jahr bringen Erika, Mario und Paul Lohninger ein Stück österreichisches Kulturgut ins moderne Frankfurt und geben ihre Heimatliebe in Form von feinen Wiener Klassikern und Spezialitäten an ihre Gäste weiter, dazu läuft passende Schrammelmusik. Und es geht rustikal zu: Die feinen, weißen Tischdecken bleiben im Schrank, der Service serviert in Dirndl und Lederhosen und die Bar verwandelt sich in ein riesiges Jausenbrettl. Die warmen Gerichte werden anschließend am Platz serviert. Nur beim Anschnitt des Schweinsbratens stehen die Gäste wieder auf, um sich ein besonders knuspriges Stück zu sichern. „Der Heurigen ist mittlerweile eine feste Institution. Dass unsere Frankfurter Gäste unsere Heimatküche genauso lieben wie wir, ist für uns ein richtig schönes Gefühl“, sagt Mario Lohninger.

Die nächsten drei Heurigentermine sind am 4. Februar 2017, am 25. März 2017 und am 27. Mai 2017. Der Heurige geht von 12 bis 15 Uhr, Reservierungen werden ab sofort telefonisch unter +49 (0)69-247 557 860 und direkt im Restaurant entgegengenommen. Aufgrund der großen Nachfrage wird um frühzeitige Reservierung gebeten. Der Preis ist gleich geblieben und liegt bei 39 Euro pro Person exklusive Getränke.

Weitere Storys

Newsletter